Werbemotiv zum Themenjahr der Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg

Aktuell Mitte September

Erlebnistag im Kloster

Am 8. Oktober laden die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg zum Erlebnistag im Kloster ein, der dieses Jahr ganz im Zeichen der Reformation und Gegenreformation steht. Bei einem vielfältigen Programm zum Thema „Eine Welt in Bewegung“ erfahren Groß und Klein, wie das alltägliche Leben damals im Kloster war.

Kloster Maulbronn, Klosterhof; Foto: Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg, Günther Bayerl

In Kloster Maulbronn werden gleich zwei Jubiläen gefeiert.

Programm in Kloster Maulbronn

In Kloster Maulbronn stimmt bereits am Abend vor dem Erlebnistag eine Soirée mit Liedern und Texten aus der württembergischen Reformation auf die Veranstaltung ein. Am Familientag selbst lädt „Der Verlorene Haufen e.V.“ zu einer mittelalterlichen Tafeley mit Käthe und Martin Luther ein. Eine Sonderführung widmet sich der Wandmalerei im Kloster. Neben dem Reformationsjahr wird in Maulbronn ein weiteres Jubiläum gefeiert: Die Erfindung des Fahrrads vor 200 Jahren. Ein Rundkurs für Groß und Klein und eine E-Bike Station im Klosterhof versprechen jede Menge Spaß und Unterhaltung.

Detailaufnahme aus dem Inneren des Salemer Münsters; Foto: Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg, Achim Mende

Die prunkvolle Pracht der späten Klosterjahre im Salemer Münster.

Vielseitiges Programm in Salem

Der Erlebnistag in Kloster und Schloss Salem dreht sich in erster Linie um die Gegenreformation. Mit Abt Anselm II. kam die barocke Pracht an den Bodensee, die der katholischen Kirche zur Macht und Repräsentation diente. Bei Führungen durch die Schlossräume und das Münster dürfen sich die Besucher auf die Spuren der weißen Mönche begeben. Auch die Geschmackssinne sollen in Salem nicht zu kurz kommen – etwa bei einem Rundgang durch den Weinkeller mit Weinverkostung. Zehn weitere Klöster der Staatlichen Schlösser und Gärten heißen die Besucher mit einem eigenen Programm willkommen.

Klosterkirche Alpirsbach, Foto: Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg, Markus Schwerer

Wer schafft es, mit Feder und Tinte zu schreiben, ohne zu kleckern?

Weitere Monumente "in Bewegung"

Kloster Alpirsbach bietet eine Zeitreise in die Welt der Reformation im Jahr 1522 und lädt zur gemeinsamen Flucht mit Prior Ambrosius Blarer ein. Dieser verließ das damals noch unreformierte Kloster, nachdem er die Schriften Luthers gelesen hatte. In Bebenhausen lernen die kleinen Besucher in der klösterlichen Schreibstube das Schreiben mit Federkiel und Tinte. Bei einer Flugschau in Kloster Lorch können Greifvögel in freiem Flug hautnah erlebt werden. Zudem gibt es einen Markt rund um das Thema Kürbis mit traditionellen Marktständen und Aktionen für Kinder.


Weitere Informationen

„EINE WELT IN BEWEGUNG“
Erlebnistag im Kloster

TERMIN
Sonntag, 8. Oktober 2017
10.00 – 17.00 Uhr

WEITERE INFORMATIONEN
Erlebnistag im Kloster

Entdecken Sie unser neues Themenportal „Über Kreuz“. Hier lassen sich spannende Informationen rund um das Thema Reformation und Gegenreformation finden. Zum Beispiel erfährt man, welchen Einfluss die Religion auf das tägliche Leben des „gemeinen Mannes“ hatte. Ein weiteres Highlight sind die Kochrezepte, die einen kulinarischen Einstieg in die Zeit von Martin Luther bieten.
Über Kreuz

Versenden
Drucken
Pressekontakt

Eines der wichtigsten Monumente badischer geschichte

Grabkapelle Karlsruhe

Wir geben Auskunft

Pressekontakt

Sie können auch über das unten stehende Formular mit uns Kontakt aufnehmen. Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Kontaktformular

* Pflichtfeld