Ansicht des Ottheinrichsbaus von Schloss Heidelberg

Ein Palast der Superlative

Der Ottheinrichsbau

Der Ottheinrichsbau in Schloss Heidelberg gilt als einer der schönsten und frühesten Palastbauten der deutschen Renaissance. Prächtige Skulpturen zieren seine Fassade. Im Inneren haben sich faszinierende Zeugnisse der hochwertigen Ausstattung erhalten.

Ansicht des Ottheinrichsbaus von Schloss Heidelberg

Detailreicher Fassadenschmuck.

Schaufassade mit Regierungsprogramm

Den aufwendigen Figurenschmuck an der prächtigen Schaufassade schuf der flämische Bildhauer Alexander Colin (1526–1612). Das Selbstverständnis des Herrschers und sein politisches Programm wurden hier in Stein verewigt. So stehen antike Helden und römische Kaiser für Ottheinrichs militärische und politische Macht. Aber auch die christlichen Tugenden, über die ein Herrscher verfügen sollte, sind figürlich abgebildet. Im zentralen Portalgiebel hat sich Bauherr Ottheinrich selbst darstellen lassen.

Figur an der Hoffassade des Ottheinrichsbaus von Schloss Heidelberg
Herkulesfigur an der Hoffassade des Ottheinrichsbaus von Schloss Heidelberg
Samsonfigur an der Hoffassade des Ottheinrichsbaus von Schloss Heidelberg

David, Herkules und Samson an der Schaufassade des Ottheinrichsbaus.

Besucher von Schloss Heidelberg

Die originalen, überlebensgroßen Figuren stehen heute geschützt.

Ein Ort für wertvolle Figuren

Überraschend ist der Blick durch die leeren Fenster des Obergeschosses in den blauen Himmel. Das einst zweigiebelige Dach war seit der Sprengung des Schlosses durch die Franzosen 1693 beschädigt und wurde durch einen Blitzschlag 1764 ganz zerstört. Nur das Erdgeschoss wurde im 20. Jahrhundert durch eine Bedachung gesichert. Die Originalskulpturen der Fassade stehen heute aus konservatorischen Gründen in den Sälen. Sie können im Rahmen von Sonderführungen ganz aus der Nähe bewundert werden.

Schloss Heidelberg, Ottheinrichsbau; Foto: Petra Schaffrodt

Ein Blitzschlag zerstörte 1764 den Bau.

Innenansicht des Deutschen Apothekenmuseums

Blick ins Deutsche Apothekenmuseum

Historisches Ambiente für Ausstellungen und Veranstaltungen

Heute werden Kaiser- und Herrensaal im Ottheinrichsbau hauptsächlich für Ausstellungen und Veranstaltungen genutzt. Im Untergeschoss befindet sich seit 1958 das Deutsche Apothekenmuseum. Im Schlossticket inklusive ist der Besuch dieser interessanten Ausstellung zur Geschichte der Pharmazie.

Feiern Sie stilvoll im Schloss Heidelberg! Kaisersaal und Herrensaal begeistern mit einzigartig historischem Ambiente. Die Schlossverwaltung berät Sie gerne.

Spannende Themen rund um Reformation und Gegenreformation bietet das neue Portal „Über Kreuz“: Welchen Einfluss Religion auf das tägliche Leben hatte und wie der neue Glaube Bildung und Wissenschaft veränderte, werden ebenso beleuchtet wie die frühneuzeitliche Küche mit Rezepten zum Nachkochen. Tauchen Sie ein in das Zeitalter von Martin Luther und entdecken Sie faszinierende Menschen und Geschichten!
Über Kreuz

Auch interessant

Ausstellung: Deutsches Apothekenmuseum

Versenden
Drucken
Pressebilder

Eines der wichtigsten Monumente badischer geschichte

Grabkapelle Karlsruhe

Bilder für den Druck

Pressebilder

Hier finden Sie geeignete Pressebilder zum kostenlosen Download. Die Bilder dürfen ausschließlich für Zwecke der Berichterstattung über das Kulturdenkmal verwendet werden, die gewerbliche Nutzung ist untersagt.


3 Treffer
Großherzogliche Grabkapelle Karlsruhe | Details

Großherzog Friedrich I. von Baden

Großherzog Friedrich I. von Baden Grpßherzogliche Grabkapelle Karlsruhe
Bildnachweis

Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg, Arnim Weischer

Technische Daten

JPG, 2600x4007 Pxl, 300 dpi, 4.26 MB

Grpßherzog Friedrich I. von Baden regierte mehr als 50 Jahre.

Download
Großherzogliche Grabkapelle Karlsruhe | Details

Grpßherzogin Luise Marie Elisabeth von Baden

Großherzogin Luise Marie Elisabeth von Baden Großherzogliche Grabkapelle Karlsruhe
Bildnachweis

Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg, Arnim Weischer

Technische Daten

JPG, 2600x3427 Pxl, 300 dpi, 4.59 MB

Luise war die Tochter des preußischen Königs und des ersten deutschen Kaisers Wilhelm I. (1797-1888).

Download
Großherzogliche Grabkapelle Karlsruhe | Frühling

Luftaufnahme

Luftaufnahme Großherzogliche Grabkapelle Karlsruhe
Bildnachweis

Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg, Achim Mende

Technische Daten

JPG, 2600x1733 Pxl, 240 dpi, 2.42 MB

Die Grabkapelle liegt inmitten des Hardtwalds

Download
Pressekontakt

Eines der wichtigsten Monumente badischer geschichte

Grabkapelle Karlsruhe

Wir geben Auskunft

Pressekontakt

Sie können auch über das unten stehende Formular mit uns Kontakt aufnehmen. Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Kontaktformular

Mit Absendung Ihrer Daten erklären Sie Ihre Einwilligung darin, dass wir diese in dem in unseren Datenschutzhinweisen genannten Umfang zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Anfrage verarbeiten und Sie auf demselben Kommunikationsweg kontaktieren dürfen. Überdies verarbeiten wir die Daten aufgrund berechtigten Interesses. Wir löschen die Daten, wenn Ihre Anfrage erkennbar endgültig erledigt ist, die Einwilligung widerrufen wird bzw. Sie wirksam der weiteren Verarbeitung Ihrer Daten durch uns widersprechen. Weitere Informationen dazu erhalten Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

* Pflichtfeld